Foto von Pixabay

Systemische  Psychotherapie/Beratung

Mein Angebot richtet sich an erwachsene Einzelpersonen, Familien, Paare, Jugendliche, Kinder und Firmen.

 

Für wen und wann kann Psychotherapie oder Beratung sinnvoll sein:

  • Psychosomatische Beschwerden
  • bei Suchterkrankung und/oder deren Angehörige
  • in Lebenskrisen
  • Ängste
  • Depressionen
  • bei persönlichen und sozialen Problemen
  • Anpassungsstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • zur Entscheidungsfindung
  • in schwierigen Lebensphasen
  • in Trauerprozessen
  • bei Zielfindungsprozessen
  • bei Überlastung
  • in Konfliktsituationen im familiären oder beruflichen Bereich
  • bei Mobbing
  • zur Verbesserung der Kommunikation
  • zur Steigerung des Selbstwertes
  • wenn Kinder "schwierig" werden
  • bei Trennung und Scheidung
  • u.v.m.

In meiner Therapie & Beratung nutze ich die Instrumente der Systemischen Arbeit, wie z. B. das Familienbrett, die Seilarbeit u. v. m. 

 


Der Systemische Gedanke

Jeder Mensch ist Teil eines Systems. Problemverhalten wird nicht als isolierte Eigenschaft eines Einzelnen gesehen, sondern es dient dazu, ein Gleichgewicht in einem System herzustellen.

Menschen machen im Laufe des Lebens unterschiedliche Erfahrungen und folgen eigenen Mustern. Im Kontakt mit Anderen, z. B. in einer Paarbeziehung, am Arbeitsplatz, mit Freunden oder Familien, entsteht dadurch manchmal eine schwierige Dynamik. Oft finden wir uns in einer Situation wieder, von der wir nicht wissen, warum sie sich so entwickelt hat. Wir fühlen uns hilflos, sehen keine Lösung oder verstehen nicht, warum sich ein Familienmitglied immer wieder in einer sehr belastenden Weise verhält. So ist es möglich, dass ein Mensch trotz aller Bemühungen, seines guten Willens und seiner Vorsätze nichts verändern kann. Hier setzt das systemische Denken an. Wir schauen ohne Vorurteile auf die Dynamik, die sich in der Situation zeigt. Es ist möglich, dass ein Problemverhalten durch das Zusammenspiel der Beteiligten, unbewusst von einem System aufrecht erhalten wird. Da ist der Blick aufs Ganze und ein Wechsel der Perspektive oft sehr wertvoll. Es ist möglich, dass Kinder "schwierig" werden, das Kind aber eigentlich nur auf die Dynamik in der Familie reagiert. Das kann man sich in der Beratung oder Therapie anschauen. Oft sind Konflikte und belastende Verhaltensweisen nur Versuche der Lösung.

Durch diese Verhaltensweisen kann es in Teams, Familien oder Paarbeziehungen zu Missverständnissen und zu einem unangenehmen, belastenden Klima kommen. Oft mangelt es an Wertschätzung füreinander, weil Erwartungen nicht erfüllt werden. Die Folgen sind Frustration und mangelnde Motivation.

 

Wenn wir uns bewegen und herausfinden, wo die Lösung liegt, haben Andere auch die Möglichkeit sich zu bewegen. Es ist so wie bei einem Mobilé - wird eine Figur angestoßen, dann verändert sich die Position aller Anderen auch.

 

 

                                                                                                                                                                                      Foto von Pixabay