WENN PAARE STREITEN!

Ständiger Streit unter Paaren leitet oft eine neue Phase in der Beziehung ein. Da will etwas neu geordnet und verändert werden. Wenn Paare miteinander streiten geht es im Streit oft nicht um das vordergründige Thema, um das gestritten wird, sondern hinter diesem Thema sind es meistens andere Themen, um die es wirklich geht. Dabei handelt es sich um Lebensthemen der Einzelnen. Der Partner ist oft nur derjenige der diese Lebensthemen aktiviert, indem er sich so oder so verhält.

Das miteinander Streiten kann auch eine Regulation von Nähe und Distanz in der Beziehung sein. Wir können durch Streit miteinander verbunden sein und dadurch ganz viel Engagement zeigen, oder wir können Streit als „Chance“ nutzen, um uns zurück zu ziehen, unsere Ruhe zu haben. So haben wir die Möglichkeit Distanz herzustellen, weil wir es nicht schaffen Bedürfnisse offen zu kommunizieren, uns nicht trauen zum Partner zu sagen: Ich möchte gerne alleine sein, ich brauche Abstand o. ä.

In der Paartherapie schauen wir uns solche Dynamiken im Paarsetting und im Einzelsetting an und versuchen herauszufinden, welche Themen hinter dem Streit stehen. Diese Erkenntnisse verbessern das Verständnis für sich selbst und für den Anderen. Eine andere Form der Kommunikation kann entstehen.